Website

Kategorie: Fachtext

07 | Website

 

A | Meichner GmbH

B | IT Firma aus Köln

 

Umzugkartons

 

Wer kennt das nicht – der Termin für den Umzug rückt immer näher, aber Sie haben noch keine Kartons besorgt! Ohne diese praktischen Helfer ist der Wechsel in eine andere Wohnung gar nicht vorstellbar. Ob Sie in eine andere Stadt ziehen oder ins Nachbardorf – die geliebten Habseeligkeiten sollen sorgfältig verpackt werden, damit sie den Transport ohne Schaden überstehen. Bevor Sie übereilt damit beginnen, Ihre Schränke auszuräumen und alles durcheinander zu bringen, sollten Sie sich einen Plan machen.

 

Die Checkliste: Stellen Sie sich folgende Fragen

 

Was soll alles in den Umzugskartons verstaut werden und wer wird sie transportieren?

 

Schauen Sie sich in Ruhe in den einzelnen Räumen Ihrer Wohnung oder Ihres Hauses um. Vergessen Sie dabei nicht die Kellerabteile, Abstellräume oder Gartenhütten. Umzugkartons eignen sich z. B. für den Transport von Büchern, Filmen, CDs, Service, Besteck, Töpfen, kleinen Elektrogeräten, Spielzeug, Büroinventar und Kleidung. Sie werden noch vieles finden, das sich in einem Karton verstauen lässt. Verschaffen Sie sich zunächst einen Überblick.

 

Bevor Sie Umzugskartons kaufen, benötigen Sie noch einige Informationen. Ein durchschnittlicher Karton ist für eine Belastung von bis zu 40 Kilogramm konzipiert. Sie bestehen aus zwei- oder dreiwelliger Pappe und erweisen sich als äußerst stabil. Über ihre Steckböden lassen sie sich leicht zusammenbauen und wegen der seitlichen Tragegriffe gut benutzen.

 

Beachten Sie unbedingt, dass z. B. Bücher oder Töpfe besonders schwer sind und Sie diese Umzugskartons nur zur Hälfte damit befüllen. Handelt es sich um einen großen Umzug und organisieren Sie diesen privat? Dann nehmen Sie sich vor, nicht zu viele Gegenstände miteinander zu kombinieren. Das Kücheninventar mischt sich dann nicht mit Utensilien aus dem Schlafzimmer und auch wenn sich die Bettwäsche prima mit der CD Sammlung kombinieren lässt – sollten Sie später wieder auspacken, sorgt diese Vorgehensweise für ein regelrechtes Chaos.

 

Beschriften Sie die Kartons sorgfältig, die Helfer können sie dann direkt in die richtigen Räume stellen und das Auspacken geht im neuen Heim viel schneller von der Hand. Sie machen Ihren Umzugshelfern eine große Freude, wenn Sie die Kartons nicht überladen. Die Kartons halten eine Belastung von 40 Kilogramm aus – aber wer die schweren Kisten in den dritten Stock tragen muss, ist nach wenigen Gängen schon erschöpft. Seien Sie großzügig bei der Schätzung. Sie können Umzugskartons günstig einkaufen und auch, wenn Sie vielleicht zu viele besorgen, eingeklappt nehmen sie wenig Platz weg und sie eignen sich auch prima zur Lagerung oder zur sicheren Aufbewahrung diverser Gegenstände.

 

Umzugskartons günstig kaufen – aber welche?

 

Die Kartons sind schnell und einfach montiert und ohne Hilfsmittel einsetzbar. Das Format 650 x 350 x370 Millimeter ist der Allrounder unter den Kartons und lässt sich äußerst vielseitig einsetzen. Für Spezialeinsätze haben wir bei der Meichner GmbH selbstverständlich auch die passende Lösung:

 

Wer seine Bücher nicht weit tragen muss, weil das Haus einen Aufzug hat oder ein Lastenaufzug montiert wurde, kann sich spezielle Bücherkartons besorgen. Sie sind besonders belastbar und mit einem doppelten Boden verstärkt (560 x 293 x 330 Millimeter).

 

Spezielle Kleiderkartons erweisen sich ebenfalls als praktisch. Sie eignen sich zur Einlagerung der Kleidung und verfügen über Deckel und Stange (600 x 510 x 1.330 Millimeter), oder Sie entscheiden sich für eine praktische Kleiderbox (560 x 520 x 1.235 Millimeter).

 

Wer Angst um sein wertvolles Geschirr hat, kann sich besondere Geschirrkartons mit Gefachen zur Unterteilung kaufen. Auch zur Ordner- und Unterlagenaufbewahrung finden Sie bei der Meichner GmbH die praktischen Archivkartons.

 

Kaufen Sie die Umzugskartons nach der Planung

 

Wie Sie sehen, lohnt es sich, einen Umzug mit der nötigen Sorgfalt zu planen. Fangen Sie früh genug mit dem Packen an, je weiter Sie fortschreiten, umso schwieriger wird es, an Ihrem Konzept festzuhalten. Wenn Sie nicht in Eile sind, wird dieser Teil der Aufgabe nicht zur Geduldprobe. In den meisten Fällen setzt sich der Helferkreis aus Freunden und Familienangehörigen zusammen. Denken Sie daran, dass sich diese Menschen extra für Sie Zeit nehmen und zeigen Sie sich gut organisiert. Wenn die Helfer zur verabredeten Zeit direkt mit ihrer Arbeit beginnen können, wirkt sich das auf die Stimmung aus. Sind alle Kartons vorab gepackt worden, wurde der Parkplatz geblockt und steht der Transporter vor der Tür? Wer kennt sich in der neuen Bleibe aus und sind die Kartons alle gut beschriftet? Denken Sie an die Verpflegung. Das Tragen von Möbeln, Abbauen von Schränken und die Beförderung der Kartons machen hungrig und durstig. Sparen Sie nie am falschen Ende.

 

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Planung und bei Ihrem Umzug!

 

Wortzahl: 730 | Stilanforderung: bildhaft, informativ, leicht lesbar | vollständig abgebildet

 

B | Glossar IT (kleiner Ausschnitt)

 

[…]

 

Eyetracking

 

Eyetracking bezeichnet eine Methode der Werbewirkungsforschung. Die Augenbewegungen von Versuchspersonen, die Bilder oder Filme auf einem Monitor betrachten, werden digital aufgezeichnet und vermessen. Nach Abschluss dieser Aufzeichnung können die Testpersonen zur jeweiligen Situation interviewt werden. Die Auswertung der Daten, die beispielsweise das Fixieren oder die Blickwege dokumentieren, soll Auskunft über die psychologische Wirkung der Werbung geben. Mögliche Fragestellungen können sein: Welche Aufmerksamkeit bringt der Proband dem jeweiligen Produkt entgegen? Wie nimmt er die Abbildung wahr? Welche Informationen werden unbewusst registriert? Die Testreihen werden durchgeführt, um den Inhalt und die Gestaltung der Werbung optimal an das jeweilige Zielpublikum anzupassen.

 

FAQ

 

Frequently Asked Questions bezeichnet eine digitale Sammlung häufig gestellter Fragen. Die Fragen werden im FAQ beantwortet und dienen den verantwortlichen Ansprechpartnern zur Entlastung ihrer Arbeit. Hat ein großes Unternehmen beispielsweise eine Bewerberplattform eingerichtet, bietet das FAQ dem Interessenten praktische Hilfestellungen für die Einrichtung eines persönlichen Profils. Hat ein Benutzer Probleme bei der Installation der Software, kann er sich zunächst im FAQ über gängige Lösungsstrategien informieren. Den direkten Ansprechpartnern eines Unternehmens bleibt mehr Zeit zur Beantwortung komplexerer Fragen. Darüber hinaus bleibt es den Mitarbeitern erspart, sich ständig zu wiederholen.

 

Fingerprint

 

Fingerprint wird innerhalb der Informatik meist als Hashwert bezeichnet. Dieser Wert dient der eindeutigen Bestimmung und Identifizierung großer Datenkomplexe. Diese Eigenschaft erinnert an den menschlichen Fingerabdruck.

 

Firefox

 

Mozilla Firefox, der Webbrowser steht Online-Usern seit September 2002 zur Verfügung. Die erste Version wurde von D. Hyatt und B. Ross entwickelt.

 

Firewall

 

Firewall, dieser Begriff lässt sich ins Deutsche mit dem Wort Brandschutzmauer übersetzen. Das Sicherheitssystem aus Software und Hardware soll alle nicht autorisierten Nutzer (z. B. Hacker) davon abhalten, ein lokales Netzwerk anzugreifen. Mittels Kennwörtern und Verschlüsselungen wird der Zugriff eingeschränkt.

 

Flash

 

Flash bezeichnet eine Software zur Erstellung digitaler Animationen, also bewegten Graphiken, beispielsweise das Programm Adobe Flash. Besonders häufigen Einsatz finden diese Animationen in Online-Computerspielen und der Online-Werbung.

 

Flight

 

Flight (Durchlauf), Werbeexperten nutzen den Begriff, um die Häufigkeit der Kampagnenschaltung festzulegen. Vier Flights bezeichnen beispielsweise vier Durchläufe pro Jahr.

 

Fold

 

Above the fold bezeichnet den prominentesten Platz einer Zeitung oder einer Website. Auf der ersten Seite der Tageszeitung ist dies die Stelle über dem Knick. Auf der Startseite einer Website ist der Bereich gemeint, der ohne zu scrollen sichtbar ist, dieser Platz beschreibt die Homepage. Dieser Position wird im Bereich Werbewirksamkeit eine besondere Bedeutung zugeschrieben. Entsprechendes gilt für die erste Seite der Suchmaschinenergebnisse. Die besten Plätze befinden sich oberhalb des Scrollbereichs.

 

Footer

 

Footer, dieser Begriff bezeichnet die Fußzeile einer Website. Welche Informationen der Website-Betreiber dort darstellt, ist individuell verschieden. Häufig finden sich Kontaktdaten oder Verweise auf die unterschiedlichen Bereiche der Gesamtseite.

 

Forum

 

Online-Forum beschreibt einen virtuellen Ort, der zum Austausch von Informationen oder als Diskussionsplattform genutzt werden kann. In diesen Foren tauschen sich Menschen über ihre Interessen aus (z. B. Autos, Kochen, Urlaub), geben sich Tipps oder bewerten die Kommentare der anderen User.

 

Frame

 

Frame, dieser Begriff bezeichnet einen digitalen Datenblock. Dieser Block wird von Steuerungszeichen “umrahmt“. Ein Frame besitzt Header und Trailer. (Dieser Begriff wird häufig mit der Web-Browser-Technik Frames verwechselt.)

 

Frequency

 

Frequency, innerhalb der Werbung bezeichnet die Frequenz beispielsweise die Häufigkeit der Einblendung eines Werbebanners.

 

[…]

 

[Bemerkung Ellen Marquardt: Das Glossar umfasst 283 Begriffe, von A wie Acid Text bis Z wie Zählpixel]

 

Wortzahl: 13.138 | Stilanforderung: für Laien, informativ, fachlich korrekt| nicht vollständig abgebildet

 

 

 

ELLEN MARQUARDT | TEXTERIN BLOG